Programm Feministische Aktionswoche Kantonsschulen Zürich 3. – 8. März 2019

Programm der feministischen Aktionswoche der Kantonsschulen Zürichs.

Montag, 4. März:
Bea Loosli (Ladyplanet) – Natürliche Verhütung
11.30-13.30 / Kanti ZH Nord, Backsteingebäude W306
Tabulos und humorvoll erzählt Bea Loosli über den weiblichen und männlichen Zyklus. Dabei geht es um die hormonelle Verhütung im Einklang mit der Natur und um die Menstruation.
Franziska Schutzbach – Wissen und Geschlecht
16.30 / LG Rämibühl, untere Mensa
Franziska Schutzbach macht einen Input zum Thema „Wissen und Geschlecht“. Also zu der Frage, was in unserer Gesellschaft als relevantes Wissen definiert wird, und wie es dazu kommt, dass deshalb meistens „Männerwissen“ zum Kanon wird und an Schulen, Universitäten usw. gelehrt wird.
Andrea Fehr – Awareness
19.00 / Kantonsschule Stadelhofen, Zimmer 3
Andrea Fehr erklärt was Awareness überhaupt bedeutet und geht unter anderem auf Themen wie Self-Awareness und Prinzipien der antisexistischen Awareness ein.
Dienstag, 5. März:
Chri Hübscher – Dimensionen von Geschlecht
12.25-13.10 / Liceo Artistico, Liceosaal
Ein Vortrag über die verschiedenen Dimensionen von Geschlecht. Das Thema Gender wird von Chri Hübscher allgemein diskutiert und behandelt.
Christoph Gosteli (Männerbüro) – Stereotypen
von Frauen & Männern
16.30-17.30 / Kanti Freudenberg, Zimmer 116
Christoph Gosteli vom Männerbüro hält ein Referat zu fünf Thesen, welche das Geschlechterverhältnis in unserer Gesellschaft beleuchten.
Rahel El Maawi – Rassismus und Sexismus
17.00-18.00 / Liceo Artistico, Liceosaal
Auf den Spuren einer intersektionalen, antirassistischen und feministischen Praxis.
Ein Gespräch mit der soziokulturellen Aktivistin Rahel El Maawi.
Mittwoch, 6. März:
Gülsha Adilji – Marktfeminismus
12.30 / Kanti ZH Nord, Auditorium, 4. Stock Trakt C
Die Journalistin und Fernsehmoderatorin Gülsha Adilji hält einen Vortrag mit anschliessender Diskussion zum Thema Feminismus im Allgemeinen und insbesondere dem aktuellen Marktfeminismus.
Christa Binswanger – Die Vielfalt von Geschlecht
16.30-17.30 / Kantonsschule Wiedikon, Singsaal
Im Alltag gehen viele meist davon aus, dass es nur zwei Geschlechter gibt. Geschlecht lässt sich aber auch ganz anders, vielfältiger und komplexer fassen. Diese Vielfalt des Geschlechts und seine historische Einbettung stehen im Zentrum des Beitrags von Christa Binswanger.
Luisa Ricar – Pornografie und Feminismus
16.00 / Kanti ZH Nord, Auditorium, 4. Stock Trakt C
Welche Rollenbilder werden in herkömmlichen Pornos reproduziert und wie funktionieren die
dahinterstehenden Produktionen? Was muss erfüllt werden, damit pornografische Bilder
emanzipatorisch sind? Und warum geht uns das alle etwas an? Mit Luisa Ricar.
Lorena Covolan – Sexuelle Selbstsicherheit
19.00 / Liceo Artisitco, Liceosaal
Schüler*innen werden im selbstbewussten Umgang mit der eigenen Sexualität gefördert.
Sexuelle Selbstsicherheit bedeutet sich selbst zu mögen und die eigenen Bedürfnisse zu kennen
und auszudrücken. Lorena Covolan macht Sexualpädagogik, die Freude macht.
Kinoabend „Female Pleasure“ (Eintritt 3.-)
21.00 / Hauptgebäude Universität Zürich, KO2-F-150
Donnerstag, 7. März:
Marion Strunk – Workshop: Nackt in der Kunst = Sexismus?
14.00-15.00 / LG Rämibühl, Studiobühne
In einer Auseinandersetzung mit der Nacktheit in der Bildenden Kunst wollen wir mit Marion Strunk die Frage: „Was ist Sexismus in der Kunst?“ besprechen.
Sandra Hotz – Feminismus, Geschlecht und Recht
17.00 / Gymnasium Unterstrass, Theatersaal
Im Vortrag “Feminismus, Geschlecht und Recht” wird die Rolle von Gender im Recht von Sandra Hotz thematisiert und ansatzweise erklärt.
Anna Béatrice Schmaltz – Stereotype Rollenbilder
18.00-19.00 / Kantonsschule Freudenberg, Zimmer 62
Anna Béatrice Schmaltz ist Sozialarbeiterin und Aktivistin und leitet einen Workshop
zum Thema stereotype Rollenbilder.
Theater: Lysistrata eine Feministensau
19.00 / Kanti ZH Nord, Auditorium, 4. Stock Trakt C
Lysistrata ist eine Frau aus Athen und hat absolut kein Bock mehr auf Krieg. Ihre Lösung? Ein Sexstreik.
Das heisst: Keine Schäferstündchen mehr bis die (sengrigen) Männer Frieden schliessen.
Freitag, 8. März:
Anna Rosenwasser (LOS) – Sehr, sehr gay
12.30-13.15 / Gymnasium Unterstrass, Theatersaal
Was heisst „queer“? Und was hat das mit dem Frauentag zu tun? Berufslesbe Anna Rosenwasser erklärt das Homo-Durcheinander
!Frauen*Demo zum 8.März
Gymitreffpunkt 18.00: Landesmuseum
19.00 / Winterthur
Samstag, 9.März:
!Frauen*Demo zum 8.März
Gymitreffpunkt 13.45 : Kunsthaus
14.00-17.00 / Hechtplatz Zürich
Fründ*inne mitneh!
Wir brauchen dich für eine
feministisch-fantastische
Woche und eine Bildung ohne
Sexismus!
WILL OIS ISCH GSCHLÄCHT, DIR AU?