Vernetzungstreffen: feministisches Hochschulkollektiv

Wann:
um 19:00
2020-02-03T19:00:00+01:00
2020-02-03T19:15:00+01:00
Wo:
feministisches Streikhaus
Sihlquai 115
8005 Zürich
Vernetzungstreffen: feministisches Hochschulkollektiv @ feministisches Streikhaus

Der feministische Widerstand an den Hochschulen geht weiter! Auch nach dem feministischen Streik am 14. Juni 2019, möchten wir die Vernetzung und den Austausch weitertragen. Das Patriarchat steht noch immer, doch unser Widerstand wird stärker!

Bildung heisst, dass Individuen sich zur Selbstbestimmung und Mitbestimmung in der Gesellschaft als Kollektiv empowern. Genau das bedeutet auch Emanzipation: Befreiung aus der Abhängigkeit.

Feminismus nimmt alle Barrieren der Emanzipation ins Visier. Es geht nicht darum, ein bestehendes Verhältnis auszuglätten, sondern gänzlich andere Verhältnisse zu schaffen. Daher der Begriff der «Feministischen Gegenkultur»: Wir wollen nicht nur darauf aufmerksam machen, was alles schief läuft, sondern auch versuchen, bereits heute intersektional feministisch und emanzipatorisch zu leben.

Aktionswoche

Auf den 8. März hin, dem internationalen Frauen*kampftag, wollen auch wir uns weiter gegen patriarchale Machtstrukturen wehren und als Trans*, Frauen*, Inter* und Genderqueere* Menschen zusammen eine solidarische Alternative zu den veralteten und unterdrückenden Strukturen aufbauen.

Aus diesem Grund machen wir vom 24. – 28. Februar erneut eine Aktionswoche an den Zürcher Hochschulen! Von Veranstaltungen, Workshops und Actions – Es ist alles dabei!

Komm auch du an unsere Planungstreffen für die Aktionswoche
(Offen für alle FTIQ)

FTIQ steht für Frauen* trans* inter* und queere* Menschen
Vorderseite
* Wir verwenden das Sternchen um auf die soziale Konstruiertheit der Geschlechterkategorien hinzuweisen