Vo wäge „Für’s Läbe“! – My Body My Choice

Am 14. September 2019 rufen die religiösen Fundamentalist*innen einmal mehr zum «Marsch fürs Läbe» auf dem Turbinenplatz auf. Alle, die für Wahlfreiheit und ein freies Leben ohne heteronormative Zwänge kämpfen, sind an der Gegenmobilisierung willkommen. Denn unsere Körper gehören uns! Und nicht nur das: Unsere Zukunft gehört uns!

Wir sind der Meinung, dass FLINTQ+, vom Patriarchat unterdrückt werden und definitiv nicht davon profitieren. Wir wollen freie Wahl in der Reproduktion, das Recht auf kostenlosen Schwangerschaftsabbruch, kostenlose Verhütungsmittel, die freie Wahl der Verhütungsform und freien Zugang zu Behandlungen im Zusammenhang mit einer selbstbestimmten Geschlechtsanpassung.

Zeigen wir den Fundamentalis*innen, dass sie nicht erwünscht sind und ihre Ideen und politischen Haltungen noch viel weniger. Wir treffen uns am 14. September um 12:45 auf der Josefswiese in Zürich und von da aus geht es weiter, Richtung Turbinenplatz, laut und störend.

Vo wäge fürs Läbe! Frauen*streikkollektiv Zürich


Flyer des Streikkollektivs auf deutsch und auf englisch:
Flyer by the strike collective in german and in english:
deutsch-neu-1

Zum herunterladen

englsih-neu

To download


Broschüre des Bündnis für ein selbstbestimmtes Leben:
marsch_19

Zum herunterladen

Gegen den Ausverkauf unserer Gesundheit – Frauenstreik!

Als Angestellte im Gesundheitswesen nehmen wir heute auch am Frauenstreik teil. Es gibt viele Gründe, um wütend zu sein – gerade als Frau. Der ständige Spardruck durch den irrsinnigen Wettbewerb unter den Spitälern hat zahlreiche negative Auswirkungen auf unsere Arbeitsbedingungen, und wie überall sind wir Frauen oft doppelt betroffen. Frauen müssen länger auf eine Beförderung oder Lohnerhöhung warten und werden in der Regel eher zögerlich mit Weiterbildungen gefördert. Natürlich wird dies in der Regel auf eben jene Teilzeitarbeit geschoben, oder auf die Mutterschaft – Ausreden gibt es viele, doch faul sind sie alle.

Finger weg vor dem Gesundheitswesen! „Gegen den Ausverkauf unserer Gesundheit – Frauenstreik!“ weiterlesen

Frauen*streik-Manifest von Migrant Solidarity Network

Weiteres Logo des Frauen*streiks in Zürich. fünf Weiblichkeiten die zusammenstehen darunter steht Frauen*streik 14. Juni 2019 in weiss auf schwarz

Migrant solidarity Network

EN: Women*’s Strike Manifesto of Migrant Solidarity Network(English below)


Wir sind geflüchtete und migrantische Frauen* und nonbinäre Menschen sowie Frauen* und nonbinäre Menschen mit Rassismuserfahrung und streiken am 14. Juni 2019. Der Frauen*streiktag ist ein wichtiger Moment einer Bewegung, die gegen die Unterdrückung von Frauen* und nonbinären Menschen sowie gegen Rassismus kämpft. Gerade die Verschränkungen dieser Unterdrückungsformen müssen sichtbar gemacht und bekämpft werden. Wir sehen den Frauen*streiktag als einen Ort der Sichtbarkeit dieses Kampfes.

„Frauen*streik-Manifest von Migrant Solidarity Network“ weiterlesen

Podcast – Frauenstreik und Frauenrechte in der Schweiz

Das Historische Institut der Universität Bern hat zum Thema Frauenstreik und Frauenrechte in der Schweiz einen Podcast Beitrag veröffentlicht, in dem Professorin Brigitte Studer über die Historischen Hintergründe vom Frauenstreik von 1991 und über das Wahlrecht für Frauen redet.

Link zum Podcast