Manifest für eine Bildung ohne Sexismus

Titelseite des Manifest der Gymnasien mit dem Titel "Manifest für eine Bildung ohne Sexismus" und der Zeichnung einer Weiblichkeit, die ein T-Shirt trägt auf dem steht "mir isch gschlächt"

Wir vom Kollektiv Bildung ohne Sexismus fordern alle Schülerinnen* dazu auf, sich uns am Frauen*streik vom 14. Juni 2019 anzuschliessen. Genau wie 1991 werden Frauen* in der ganzen Schweiz die bezahlte und unbezahlte Arbeit niederlegen und sich die Strassen nehmen, um alle Formen der Diskriminierung von Frauen* zu bestreiken. Für uns als Schülerinnen* beginnt der Streik im Schulalltag. Das folgende Manifest umfasst deshalb unsere feministische Kritik am Bildungssystem. Die Erfahrungen, aus welchen wir unsere Forderungen ableiten, sind persönlich und variieren je nach Schule und Unterricht – doch die skizzierten Missstände sind struktureller Natur. Schulen sollen Orte der Emanzipation, des einvernehmlichen Handelns, des gegenseitigen Respekts und zu safe spaces für alle werden. Wir fordern eine Bildung, die kritisches, selbstbestimmtes Denken anregt und uns zur kollektiven Mitbestimmung in der Gesellschaft ermutigt.

„Manifest für eine Bildung ohne Sexismus“ weiterlesen