Fahnen und Flyer für den 14. Juni 2020

Foto einer Fahne mit dem Logo einer Weiblichen Person die durch einen intersektionalfeministischen Feldstecher schaut, daneben steht 14. Juni 14 juin 14giugno in weiss auf violettem stoff mit vier lochösen in jeder Ecke
Masse der Fahne: 80 x 40 cm

Fahnen und Flyer bestellen jetzt per E-Mail bei mobi@frauenstreikzuerich.ch mit Angaben zur Wunschmenge und zur Lieferadresse. Wir legen einen Einzahlungsschein bei und sind froh um eure Beteiligung an den Kosten (zur Orientierung: Fahnenproduktion kosten CHF 5 pro Stück)

Noch besser:

Direkt abholen im Streikhaus (Sihlquai 115, 8005 Zürich) jeweils von 16-19h am
Mi, 27. Mai
So, 7. Juni
Mi, 10. Juni

Mit Gewalt gegen Grundrechte

Foto des Satzes "Aktivismusverbot zu Krisenzeiten?" auf eine Mauer gesprayt

Polizeiliche Willkür am 1. Mai 2020 gegenüber Mitgliedern des Frauen*streikkollektivs

Kontakt: Mediengruppe Frauen*streikkollektiv Zürich: medien.frauenstreikzh@gmail.com

Liebe Medienschaffende

Am 1. Mai 2020 waren wir wie angekündigt als feministisches Streikkollektiv in Zürich politisch präsent – online, im Radio und in Kleingruppen im öffentlichen Raum. Wir wollten unsere politischen Forderungen, gerade auch in diesen Zeiten, im Stadtraum sichtbar machen. Die Stadtpolizei Zürich ging jedoch mit völlig unangebrachter Härte gegen jegliche politische Meinungsäusserung vor. Viele unserer Kollektivmitglieder wurden kontrolliert, aus der Innenstadt weggewiesen und mindestens zehn von ihnen wurden sogar verhaftet. Dies, obwohl sie sich an die BAG-Bestimmungen hielten und nur in Kleingruppen unterwegs waren. Das Vorgehen der Zürcher Polizist*innen war willkürlich, respektlos und völlig unverhältnismässig. Was sich an dem diesjährigen 1. Mai in Zürich ereignet hat, können wir nicht stillschweigend hinnehmen. Wir rufen deshalb alle Medienschaffenden auf, zur Aufklärung des staatlichen Machtmissbrauchs und der gewaltvollen Vorgänge beizutragen.

„Mit Gewalt gegen Grundrechte“ weiterlesen

Medienmitteilung zum 1. Mai

Text "Weltweit solidarisch zum 1. Mai und heraus zum Streik am 14. Juni 2021 feministisches Streikkollektiv Zürich" rund um das Logo mit der weiblichen Person mit dem feministischen Fernglas

Liebe Medienschaffende

Der 1. Mai steht vor der Tür. Nach den letzten Wochen, wäre jetzt nichts angebrachter, als am Tag der Arbeit auf die Strasse zu gehen. Stattdessen sind wir online und im Radio präsent, denn: Diese Zeiten verlangen mehr denn je nach feminitischer Kritik und Intervention.

„Medienmitteilung zum 1. Mai“ weiterlesen

Eine feministische Antwort auf Corona & die Kapitalismuskrise

Foto eines Transparentes uaf dem steht "Mit Feminismus gegen die Kapitalismus-krise"

Text in english below // texto en español abajo

Die Pandemie und die verschärften Alltagseinschränkungen treffen die Menschen auf der ganzen Welt mit voller Wucht. Mit der Schliessung von Institutionen, dem Ausfall von Bildungs- und Betreuungsstrukturen, dem Einsetzen von Kurzarbeit und vermehrten Entlassungen, der Kontrolle des öffentlichen Lebens und des Isolationszwangs sowie der geschlossenen Grenzen werden die Widersprüche des Kapitalismus deutlich. Der Notstand trifft diejenigen Menschen, die das gegenwärtige System marginalisiert hat, am stärksten1. Als feministisches / Frauen*streik-Kollektiv schärft sich damit unser Standpunkt in der aktuellen Situation. Der langjährige Fokus auf Profit und Sparpolitik, Individualismus und die Abwertung von Care-Arbeit sind dafür verantwortlich, dass der Corona-Virus die Welt so erschüttert. Das bedeutet am Ende auch, dass wir gerade alle aufgrund eines vernachlässigten Gesundheitssystems zu Hause bleiben müssen und viele Grundrechte eingeschränkt werden.

„Eine feministische Antwort auf Corona & die Kapitalismuskrise“ weiterlesen