Infoblatt zu solidarischer, anonymer Hilfe

Die NiUnaMenos-Gruppe des feministischen Streikkollektivs hat Anlaufstellen zur solidarischen und anonymen Hilfe auf einem Infoblatt gesammelt. Denn Feminizide oder Frauen*morde sind nur die traurige Spitze eines Eisberges der täglichen Gewalt an Frauen, Inter-, Trans- und non-binären Personen.

Alle zwei Wochen wird schweizweit eine Frau* ermordet und jede Woche überlebt eine Frau* einen Mordversuch. Warum wir das Femizid nennen? Weil Gewalt an FLINT ( Frauen, Lesben, Inter, Non-Binary und Transpersonen ) Struktur hat, also keine privaten und persönlichen Beziehungsdramen sind, sondern Ausdruck des Patriarchats.
Unter den Isolationsmassnahmen, aufgrund des Corona Virus, wird die häusliche und sexualisierte Gewalt an Frauen* und Kindern zunehmen.

Die Liste der Frauen*Häuser in der Schweiz (mit Telefonnummern): frauenhaus-schweiz.ch/de/frauenhaeuser
Weitere Notfallnummern sind hier aufgelistet: streikhaus.ch/corona-virus/

Lade das Bild hier als PDF herunter und hänge es in deinem Quartier in die Hauseingänge.
NiUnaMenos_Infoblatt